TAGESABLAUF

Der Tagesablauf gestaltet sich nach Krippenkind oder Kindergartenkind unterschiedlich:

Kinderkrippe

Kinder brauchen für eine gesunde Entwicklung wiederkehrende Rituale und eine bestimmte Regelmäßigkeit. Deshalb gibt es einen festgelegten Tagesablauf, um den Kindern Sicherheit und Vertrautheit zu geben. Er bildet den Rahmen unserer Arbeit und kann - nach Bedarf - flexibel gestaltet werden.

07.30 – 08.30 Uhr  
Bringzeit der Kinder Freispielzeit
09.00 – 09.15 Uhr   
Morgenkreis in der Gruppe
09.15 – 09.45 Uhr   
Gemeinsames Frühstück
09.45 – 10.00 Uhr   
Wickel-, Toiletten- und Waschzeit
10.00 – 11.00 Uhr   
Schlafzeit der Kleinen oder bei Bedarf Beschäftigungsangebot für die größeren Kinder
10.00 – 11.15 Uhr  
Freispiel und Aufenthalt an der frischen Luft
11.30 – 12.00 Uhr   
Mittagessen
12.00 – 12.15 Uhr   
Auszieh-, Wickel-, Toiletten- und Waschzeit
12.15 – 12.30 Uhr   
Abholzeit
12.30 – 12.45 Uhr   
Vorbereitung zum Schlafen, Zähne putzen
12.45 – 14.30 Uhr   
Schlafenszeit (individuell)
14.30 – 15.00 Uhr   
Aufstehen, Anziehen usw.
14.00 – 15.30 Uhr   
Freispiel und Abholzeit

 

 

 

Kindergarten

Der Kindergartentag in unserer Einrichtung ist zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Kinder, orientiert sich an ihren Interessenschwerpunkten und richtet sich auch nach den jeweiligen Rahmenthemen, bzw. Situationen. Deshalb gestalten wir die Tage mit den Kindern möglichst flexibel und nicht nach einem starren Zeitplan.

Wohl aber legen wir Wert auf eine gute Strukturierung des Tages, um den Kindern Orientierung und Sicherheit zu geben. Ebenso achten wir auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Anspannung und Entspannung. So sollen sich aktive Spiel- und Lernphasen (z.B. gezielte Angebote) und ruhige Erholungsphasen (Lese- und Bilderbuchecke, Essen, ruhige Spiele) sinnvoll abwechseln.

Unser Tagesablauf gestaltet sich wie folgt:

Frühdienst von 07.15 - 08.00 Uhr
Im Frühdienst sammeln sich die Kinder in einer Gruppe und werden von einer Fachkraft gruppenübergreifend betreut.

Von 08.00 - 08.30 Uhr ist Bringzeit für alle weiteren Kinder. Danach wird die Eingangstüre aus Sicherheitsgründen geschlossen.

In beiden Gruppen findet nun das Freispiel statt. Das Freispiel endet mit dem gemeinsamen Aufräumen.


Pädagogische Kernzeit 08.30 - 12.00 Uhr
(hier bitte möglichst keine Störungen, kein Kommen und Gehen)

  • Morgenkreis: Immer wiederkehrende Rituale haben hier ihren Platz. Der Tag beginnt im Morgenkreis mit einem Begrüßungslied. Anschließend wird der Tagesablauf besprochen - was haben wir vor, was ist geplant. Der Kalender wird auf den aktuellen Wochentag und das Datum gestellt, die Kinder zählen die anwesenden Kinder und überlegen, wer fehlt.

  • Freispielzeit: In dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit, mit ihren Freunden zu spielen, basteln, malen. Sie haben genügend Freiraum zur Erprobung ihrer verschiedenen Fähigkeiten und Interessen.

  • Weiterhin finden in der Vormittagszeit Aktivitäten und gezielte Angebote statt (z.B. Turnen, Bastelangebote, Beobachtungen, Kleingruppenarbeit, Einzelförderung, Hilfestellungen, Entwicklungsbegleitung, Anregungen und Impulse durch die pädagogische Fachkräfte, Projektarbeit, Experimentieren, Stuhlkreis, Vorschularbeit)

  • Gleitende Brotzeit bis 10.30 Uhr: Zeit für die von zuhause mitgebrachte Brotzeit. Die Kinder können auch hier selbst bestimmen, wann und mit wem sie gemeinsam frühstücken möchten. Getränke werden vom Kiga bereitgestellt. Es gibt Wasser und täglich wechselnde Teesorten. Danach spülen die Kinder ihr Geschirr selbst ab und wischen ihren Essensplatz sauber. Ein wichtiger Schritt in die Selbständigkeit - lebenspraktische Übungen.

  • Gartenzeit ca. 11.15 - 12.00 Uhr: Die Kinder haben die Gelegenheit, sich im Garten auszutoben und zu spielen.Auch hier nutzen die Kinder verschiedene Angebote mit unterschiedlichen Spiel- und Bewegungsmaterialien. Durch die Bewegung an der frischen Luft gewinnen sie zunehmend an Koordination, stärken ihre Abwehrkräfte und ihre Muskulatur. Die gruppenübergreifenden Freundschaften haben Raum und Zeit, gelebt zu werden.



Erste Abholzeit 12.00 - 12.15 Uhr
(Abholzeit der "Kleinen")

Vorbereitung zum Essen
(Ausziehen, Händewaschen, Sammeln an den gedeckten Tischen)

Mittagessen 12.15 - 12.45 Uhr

Die Kinder nehmen ihr Mittagessen bei ruhiger Atmosphäre ein. Das gemeinsame Essen und ein kleines Tischgebet ist den Kindern als täglich wiederkehrendes Ritual wichtig. Auch auf die Tischkultur wird geachtet (z.B. Umgang mit Besteck, liebevoll gedeckter Tisch...)

bis 13.45 Uhr Freispiel mit Entspannungsphase nach dem Essen
Die Kinder haben nochmals Zeit zum freien Spiel, gruppenübergreifenden Aktivitäten bzw. gibt es ein schulvorbereitendes Angebot für die "Großen", Ausklangsphase - Gartenzeit

Zweite Abholzeit 13.45 - 14.00 Uhr

Nachmittag 14.00 - 16.00 Uhr gleitende Abholung
Hier ist Zeit, mit Kindern aus der anderen Gruppe zu spielen, in den Garten oder Turnraum zu gehen und den Tag ausklingen zu lassen.